Lichtstarke LED Aquarienbeleuchtung

In einem Aquarium nimmt die Beleuchtung eine zentrale Rolle ein. Das richtige Licht ist lebenswichtig – für die Fische ebenso wie für die Pflanzen. Es gilt, möglichst optimale Bedingungen zu schaffen, damit das gesamte System ohne Einschränkungen funktioniert. Dabei soll das Wachstum der Pflanzen angeregt, die Algenentwicklung hingegen eingedämmt werden.

Darüber hinaus sind optische Faktoren von Bedeutung. Die Beleuchtung sollte ein angenehmes Licht erzeugen, sodass das Aquarium ansprechend aussieht. Schließlich gibt man sich Mühe bei der Gestaltung der Wasserlandschaft. Die richtige Beleuchtung setzt das Aquarium und seine Bewohner in Szene und macht das Objekt zum Blickfang.

Für die LED Aquarium-Beleuchtung stehen verschiedene Formen zur Auswahl. So gibt es schmale Leisten und breitere Abdeck- oder Aufsatzleuchten. Die Leuchten sind in unterschiedlichen Längen, Lichtstärken und Lichtfarben erhältlich. LED-Aquarienlampen treten heute an die Stelle von Leuchtstoffröhren. Die moderne Technik hat viele Vorteile, allen voran die längere Lebensdauer und den deutlich geringeren Energieverbrauch. Zudem sind die LEDs überaus leistungsstark. Einige Lampen besitzen neben weißen Leuchtdioden auch blaue für die Nachtbeleuchtung.

Der LED Aquarien Vergleich Facilla®, Aqua Light und Fluval

Facilla® Beleuchtung Weiß und Blau
Facilla® Beleuchtung Weiß und Blau
Aqua Light Hi-Lumen Aquarien-Aufsetzleuchte
Aqua Light Hi-Lumen Aquarien-Aufsetzleuchte
Fluval Beleuchtung Aqualife & Plant
Fluval Beleuchtung Aqualife & Plant
AuszeichnungDie PreiswerteDie LichtstarkeDie Leistungsstarke
Kundenbewertung
3.9 / 5
28 Amazon-Kunden
3.8 / 5
40 Amazon-Kunden
2.8 / 5
21 Amazon-Kunden
Länge Aquarium50 - 70 cm60 - 80 cm120 - 145 cm
Anzahl LEDs7278696
Stromverbrauch11 Watt18 Watt45 Watt
DetailsProduktdetails lesenProduktdetails lesenProduktdetails lesen
Amazon.de
Amazon.de
Amazon.de

Mit der Farbtemperatur wird warme Lichtfarbe mit einer niedrigen Kelvinzahl und kalte Lichtfarbe dagegen mit einer hohen Kelvinzahl angegeben.

unter 2700 KSehr warmes Licht
2700 bis 3300 KWarmes Licht
3300 bis 5300 KNeutrales Licht
über 5300 KTages- bis Kaltlicht

Farbtemperatur Skala

Die Preiswerte Facilla® Beleuchtung Weiß und Blau

Facilla® Beleuchtung Weiß und Blau - LED-Aquarium Produktbild
Länge Aquarium 50 - 70 cm
Anzahl LEDs 72
Stromverbrauch 11 Watt
Wertung
28 Amazon-Kunden
bei Amazon.de kaufen

Ein wesentliches Merkmal dieser Aquarienleuchte ist ihre geringe Leistungsaufnahme von elf Watt. Die Lampe misst 50 Zentimeter in der Länge, 10 in der Breite und 2 in der Höhe. Sie eignet sich für Aquarien von 50 bis 70 Zentimetern Länge. Bei dieser Größe erzielt sie eine ordentliche Lichtausbeute. Mithilfe der beiliegenden Halterung wird die Lampe auf das Aquarium aufgesetzt, sodass sie einige Zentimeter über dem Glas sitzt. Von dort aus beleuchtet sie das Innenleben gleichmäßig. 60 weiße und 12 blaue LEDs leuchten wahlweise gemeinsam oder nur im blauen Mondlichtmodus.

Das Netzteil und die Halterungen sind selbstverständlich im Lieferumfang enthalten. Die Mehrzahl der Kunden ist mit der Lampe zufrieden. Vereinzelt wird die Verarbeitung des Plastikgehäuses oder das Netzteil bemängelt. Auch biete die Abdeckung über den Leuchtdioden nur bedingt Schutz vor Spritzwasser. Allerdings sollte man bedenken, dass es sich um ein sehr preisgünstiges Produkt mit vergleichsweise hoher Lichtleistung und niedrigem Stromverbrauch handelt.

Die Facilla® LED Aquarienlampe im Überblick

  • Niedrige Leistungsaufnahme
  • Sehr helle LEDs
  • Tag- und Nachtlicht
zum Amazon.de Angebot

Die Lichtstarke Aqua Light Hi-Lumen Aquarien-Aufsetzleuchte

Aqua Light Hi-Lumen Aquarien-Aufsetzleuchte - LED-Aquarium Produktbild
Länge Aquarium 60 - 80 cm
Anzahl LEDs 78
Stromverbrauch 18 Watt
Wertung
40 Amazon-Kunden
bei Amazon.de kaufen

Auch diese Leuchte wird mittels der beiliegenden Halterung auf die Abdeckung des Aquariums aufgesetzt. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich um eine besonders helle Lampe. Die Lichtleistung dieses Modells liegt bei stolzen 2.100 Lumen; die Leuchte ist aber in verschiedenen Versionen zu haben. Mit einer Länge von 57,2 Zentimetern eignet sie sich für 60 bis 80 Zentimeter lange Becken. Ferner ist die Lampe 12,5 Zentimeter breit und 2,3 Zentimeter hoch.

Diese LED Aquarium Beleuchtung ist mit 72 weißen und 6 blauen Leuchtdioden ausgestattet. Während die blauen als Mondlicht separat eingeschaltet werden können, trifft dies auf die weißen nicht zu – sie leuchten nur in Kombination mit den blauen. Der Wechsel vom Tag- zum Nachtlicht lässt sich nicht per angeschlossener Zeitschaltuhr regeln, sondern muss manuell über den Schalter erfolgen. Die Leistungsaufnahme beträgt 18 Watt. Bis auf wenige Ausnahmen erhält der Artikel nur gute Rezensionen. Für die äußerst hohe Lichtleistung ist der Preis überraschend niedrig.

Die Aqua Light LED Aquariumleuchte im Überblick

  • Besonders lichtstark
  • Tag- und Nachtlicht
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
nur 64,00 Euro bei Amazon.de

Die Leistungsstarke Fluval Beleuchtung Aqualife & Plant

Fluval Beleuchtung Aqualife & Plant - LED-Aquarium Produktbild
Länge Aquarium 120 - 145 cm
Anzahl LEDs 696
Stromverbrauch 45 Watt
Wertung
21 Amazon-Kunden
bei Amazon.de kaufen

Für Süßwasseraquarien eignet sich diese Leuchte von Fluval. Die hier gezeigte Version passt auf Becken mit einer Länge von 120 bis 145 Zentimeter; kleinere Ausführungen sind ebenfalls erhältlich. Aquarien der entsprechenden Größe werden vollständig ausgeleuchtet. Der Lichtbalken besteht aus 696 LEDs. Durch die Kombination fünf verschiedener LED-Bandbreiten soll das Wachstum der Pflanzen optimal gefördert werden. Neben roten und blauen enthält die Lampe Leuchtdioden in drei unterschiedlichen Farbtemperaturen zwischen 3.000 und 15.000 Kelvin. Die Gesamtfarbtemperatur ist mit 5.200 Kelvin angegeben.

Bei einem Stromverbrauch von 46 Watt wird eine Lichtleistung von 3.475 Lumen erreicht. Wie es bei anderer LED Aquariumbeleuchtung auch der Fall ist, lässt sich das blaue Nachtlicht nur manuell einschalten. Mit dem geschlossenen Gehäuse nimmt die Leuchte keinen Schaden, sollte sie einmal ins Wasser fallen. Mithilfe der flexiblen Befestigungsklammern lässt sich die Lampe genau an die Größe des Beckens anpassen. Die Kundenbewertungen fallen gemischt aus, die meisten Käufer empfehlen den Artikel aber. Sicherlich sind die Erwartungen bei einem höherpreisigen Produkt besonders hoch.

Der Fluval LED Leuchtbalken im Überblick

  • Für große Aquarien
  • LEDs in fünf Bandbreiten
  • Fördert das Pflanzenwachstum
zum Amazon.de Angebot

Häufig gestellte Fragen zu Aquarien

Wie lässt sich eine Aquarium-Beleuchtung mit LED Technik selber bauen?

Leuchten selbst bauen

Grundlegend kann der Eigenbau einer LED-Aquariumbeleuchtung in drei Bereiche eingeteilt werden. An erster Stelle sollte die Gehäuseart beachtet werden, je nach Bauweise kann dabei zwischen LED-Aufsetzleuchten und LED-Einbauleuchten gewählt werden. Zweitens ist auf ausreichend Stromversorgung zu achten, die benötigten Stromkabel sollten mindestens einen Kabelquerschnitt von 0,5 mm besitzen. Zu guter Letzt ist die LED-Art zu bestimmen. Mittlerweile finden sich auf dem Markt unzählige LED-Varianten mit unterschiedlichen Lichtspektren und Leuchtkraft. Für den Aquarienbereich sind ausschließlich High-Power-LEDs geeignet, daher sollte beim Eigenbau unbedingt auf ausreichend Kühlung geachtet werden.

Welche Leistung in Lumen sollte eine LED Aquariumbeleuchtung aufweisen?

Leistung von LEDs

Um die richtige Lumenzahl der LED-Beleuchtung zu bestimmen, muss zwischen einem Süß- und Salzwasseraquarium unterschieden werden. Die Pflanzen und Fische in Süßwasseraquarien benötigen meist ein nicht ganz so großes Lichtspektrum und hohe Lumenzahlen wie Salzwasserbecken. Ein durchschnittliches Süßwasseraquarium, mit normalem Pflanzenbewuchs und Fischbesatz, kommt mit 15- bis 25 Lumen pro Liter Wasser aus. Bei den anspruchsvolleren Seewasseraquarien hingegen sollte auf eine Leistung von 25- bis 40 Lumen pro Liter geachtet werden.

Ist die Beleuchtung des Aquariums mit LEDs schädlich für die Augen?

Sehen mit dem Auge

Grundsätzlich ist jede zu hell eingestellte Beleuchtung auf Dauer schädlich für die Augen. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Leuchtmittel es sich handelt. Eine zu starke oder falsch eingestellte LED-Beleuchtung ist nicht gesundheitsgefährdend, aber sehr unangenehm für die Augen. Doch Vorsicht ist bei den mittlerweile erhältlichen Hochleistungs-LEDs mit Reflektoren geboten. Diese leistungsstarken LEDs können bei einem direkten Augenkontakt eine schädliche Blendwirkung erzielen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Aufsetzleuchten gegenüber Einbauleuchten?

Vor und Nachteile diskutieren

Die Einbau- sowie die Aufsetzbeleuchtung sind die beiden gängigsten Leuchtvarianten im Aquarienbau. Eine Einbaubeleuchtung besteht in der Regel aus einem Aluminiumrahmen mit vorgefertigten Fassungen für die Beleuchtung. Diese praktischen Leuchtstreifen werden überwiegend in selbst gebauten Beleuchtungen eingesetzt. Das benötigte Vorschaltgerät ist dabei direkt im Inneren des Rahmenprofils integriert. Bei einer Aufsetzleuchte hingegen handelt es sich um eine Art Hängebeleuchtung, welche durch spezielle Aufsetzhalter auf das Aquarium gesetzt wird. Somit entsteht ein offenes Becken. Der entscheidende Vorteil dieser Bauweise ist, dass wesentlich mehr LEDs auf gleicher Fläche verwendet werden können, ohne dabei zu viel Hitze an das Becken abzugeben. Aus diesem Grund sind Aufsetzleuchten optimal für Meerwasseraquarien geeignet.

Lassen sich auch RGB LEDs verwenden? Oder schadet es den Fischen?

Ein kleiner Fisch

RGB-LEDs sind in drei Farbtönen mit Rot, Blau und Grün pro LED ausgestattet. Mit dieser Methode können bis zu 1,7 Millionen Farbstufen erzeugt werden. Diese speziellen RGB-LEDs werden hauptsächlich eingesetzt um angenehme Farben im Aquarium zu erzeugen und sind als Hauptbeleuchtung nicht geeignet. Die LEDs dienen als reine Zusatzbeleuchtung, um damit verschiedene Zonen des Aquariums unterschiedlich zu beleuchten. Qualitativ hochwertige RGB-LEDs regen perfekt den Pflanzenwachstum an und wirken dem Algenwachstum entgegen, zudem kann je nach Fischart das bestmögliche Lichtspektrum eingestellt werden.

Viel Licht und satte Farben

Kaufberatung für Aquarien

Beim Kauf einer LED-Beleuchtung für das Aquarium gibt es einiges zu beachten. So sind manche Leuchten speziell für Süßwasser, andere für Meereswasser oder beides geeignet. Entscheidend ist die Größe des Beckens. Die Lampe muss nicht nur passen, sondern sollte das gesamte Aquarium ausleuchten. Die Anzahl der LEDs sowie die in Lumen angegebene Lichtleistung geben Aufschluss über die Helligkeit der Aquarienleuchte.

Die Lampe von Aqua Light und Fluval sind beide sehr lichtstark. Die Facilla-Leuchte besitzt zwar etwas weniger LEDs als die von Aqua Light, ist aber auch kleiner und dennoch sehr hell. Der Lichtbalken von Fluval ist mit LEDs in unterschiedlichen Farben bestückt, die ein großes Lichtspektrum abdecken. So werden die besten Voraussetzungen für die Photosynthese der Wasserpflanzen geschaffen. Allerdings hat diese Leuchte auch ihren Preis.

LED Aquarium Beleuchtung gibt die Farben der Fische und Pflanzen besonders lebensecht wieder. Des Weiteren bietet sie den Vorteil der geringeren Wärmeentwicklung. So heizt sich das Wasser nicht auf und das sensible Ökosystem des Aquariums wird nicht gestört. Der vielleicht beste Grund für LED-Beleuchtung im Aquarium: Durch den Wechsel lässt sich der Stromverbrauch deutlich senken.

Die richtige Beleuchtung ist einer der wichtigsten Faktoren in der Aquarientechnik. In der heutigen Zeit setzt sich die sparsame LED-Technik immer mehr gegenüber der konventionellen Halogenbeleuchtung durch. Der Vorteil dabei liegt klar auf der Hand, moderne Hochleistungs-LEDs bieten eine durchschnittliche Energieeffizienz von 150 Lumen pro Watt und können durch das breite Lichtspektrum perfekt auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Aquarienarten angepasst werden.

* Letzte Aktualisierung 03.08.2018 // Fotocredits: © Sergii Figurnyi und © Le Borgne Kelly - Fotolia.com , © Facilla®, © Aqua Light, © Fluval von Amazon.de